Blog

Schafsfell wie neu!

–   Einen dicken Knuuuuuutsch an Sabrina, die mir ihr graues Fell zur Verfügung gestellt hat! ❤   –

Wer kennt es? Das Schafsfell war mal soooo schön hell und flauschig! Ob nun als Teppich oder als Schlafunterlage, irgendwann sieht so ein weiches Fell ganz schön gebraucht aus…

Seine Eigenschaften:
-antibakteriell
-temperaturausgleichend
-atmungsaktiv

Mit meinen Tipps wird Dein Fell weitere Jahre flauschige Dienste leisten:

Tipp 1

Schafsfell hat von Natur aus eine desinfizierende, antibakterielle und vor allem schmutzabweisende Wirkung. Dazu sollte es häufig gelüftet und vor allem ausgeschüttelt werden. Staub und anderer Schmutz kann so oberflächlich abgeklopft werden, die Wolle bleibt schön locker und das wiederum hält ihre oben genannten Eigenschaften.

Tipp 2

Ist es einmal doch sehr schmutzig und filzig bietet sich eine Bürste zum Kämmen an. Wie ich oben schon erzählt habe erhält das ihre drei Zaubereigenschaften aus der Mutter Natur!

Welche Bürste?


Ich habe gute Erfahrungen mit einer harten Hundebürste für Unterwolle gemacht (ca. 10€).

Schon traurig, die Kassiererin meinte noch „Ohhh das muss ja ein großer Hund sein, nehmen Sie ihn gern beim nächsten Mal mit, ich habe bestimmt noch einen Hundekeks!“ – Oh, eehh ja, danke! #schade #määh
Ich hätte SO gerne wieder einen Hund! Umso trauriger war es eigentlich, hahaha!

ZURÜCK ZUM THEMA BÜRSTEN – Bürste vorsichtig  und in alle Richtungen! Ich habe etwas zu grob gekämmt und dann sind einzelne (leider auch große) Fetzen an der Bürste hängengeblieben. Ein Glück sieht man es im Nachhinein kaum…
cof

Mach‘ dich lockaaaaaaaa!

Fange am besten am Rand zum Inneren vor und schüttele es ggf. hin und wieder mal draußen aus. So bekommst du den Schmutz ganz innen prima heraus und die Haare werden richtig aufgelockert.

Tipp 3

Solltest Du einen starken Fleck im Fell haben kannst Du diesen mit einem feuchten Tuch abreiben.
Sollte Dein Fell völlig verschmutzt sein habe ich gelesen, dass man es ebenfalls bei 30°C in die mit Woll- oder Felllwaschmittel befüllte Waschmaschine werfen (OHNE SCHLEUDERN!) oder in eine Reinigung bringen kann.
Ein regelmäßiges Durchkneten und durchwuscheln ist hier wichtig, da es so schön locker bleibt und nicht versteift.

Es gibt mittlerweile auch Felle, die einen Schleudergang überstehen und allgemein für das Waschen robuster geworden sind. Am Sichersten gehst Du, wenn Du den Hersteller um Rat fragst oder auf dem Etikett nachschaust. Lieber das als später ein sauberes aber völlig steifes und verformtes Fell!

Du kannst es auch mit Fell- oder Wollwaschmittel in der Badewanne 30 Minuten einweichen lassen und dann von Hand waschen.
Achte allgemein darauf, dass es zum Trocknen nicht zu schnell, sprich zu heiß trocknet. Für den Trocknet geeignete Felle sollten erst nach einem Tag „Abtropfen“ in den Trockner gehen. So können sich Leder und Haare noch richten.

Tipp 4

Das ganze funktioniert ebenfalls mit Deinen Fellboots! Einfach eine kleinere Bürste nehmen und zwischendurch mal mit der Staubsaugerdüse den Schuh von Innen aussaugen. Das ersetzt quasi das Ausschütteln und stellt die Haare wieder richtig schön auf.

mde

Ich hoffe Dir haben meine Tipps gefallen! ❤

Über ein Like oder Deinen Kommentar freue ich mich sehr! Schaue doch auch mal bei Instgram vorbei, wenn Du mehr Tipps und Basteltricks kennen lernen möchtest.

Deine Nevie von

cropped-loho-lc3a4ngs.png

Advertisements

Blumen muss man nicht immer gießen!

Dieses Blümelein ist mir seit Jahren nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Da Papa Geburtstag hatte habe ich es mir fest vorgenommen ihm so ein Blümchen zu schenken. Wie es geht erfährst Du JETZT! ❤ „Blumen muss man nicht immer gießen!“ weiterlesen

HappyTalk mit Patikreli – Tauziehen mit Köpfchen

Eine meiner angenehmsten „Kreativbekanntschaften“ aus dem World Wide Web ist eine unfassbar kreative Frau namens Birgit. Es war mehr oder weniger Zufall, dass wir uns gefunden haben, dieser Zufall hat bei mir allerdings eine wirklich herzerwärmende Stimmung ausgelöst. Es ist schön zu sehen und zu lesen, dass ich seit Anfang des Jahres viele wunderbare Kreativköpfe kennen lernen durfte und mein Blog immer mehr mit meinem Herzen verschmilzt.

KREATIVITÄT

„HappyTalk mit Patikreli – Tauziehen mit Köpfchen“ weiterlesen

6 Dinge, die du aus Landkarten basteln kannst

Neulich habe ich in meiner riesen Bastelschublade aufgeräumt. Es hat sich in den letzten Jahren echt was angesammelt und das ist auch gut so! Zwischen dem ganzen Gewusel habe ich dann etwas entdeckt – ich habe vor bestimmt drei Jahren mal eine Karte von Europa umsonst aus dem Internet bestellt. „6 Dinge, die du aus Landkarten basteln kannst“ weiterlesen

Du Flasche!

Hi!
Endlich habe ich mal wieder die Zeit gefunden zu werkeln.IMG_20170514_145854.jpg
Doch es war ein ganz besonderer Anlass, um ehrlich zu sein… Ich wurde von Volvic angeschrieben, dass ihnen meine Arbeit total gefällt und ob ich Lust hätte DIYs aus den Flaschen für ihre Sommertour zu erstellen. Alter Schwede, ernsthaft? Na klar! Für die kritischen Leser hier – Danone gehört NICHT zu Nestlé, dem hätte ich niemals zugestimmt. Ich wurde für meinen Post genauso wenig bezahlt.
Ich habe die drei Ideen dokumentiert und zeige Dir nun den heißesten „Shit“ für Deinen Sommer: „Du Flasche!“ weiterlesen

Ikea Hacks – rollender Bar-Tisch

Howdy ihr Bastelwütigen!

Wie bereits angekündigt gab es vor ein paar Wochen ein Geburtstagskind. Zum 30ten gab es von mir und meinen Freunden einen ziemlich fetzigen und doch schlichten rollbaren Bar-Tisch. Klar, Du kannst ihn natürlich auch als Telefontisch’chen etc. nutzen, jedenfalls ist es eine so dermaßen günstige und kreative Idee, ich musste sie einfach dokumentieren. Wer im IKEA-Aufbau geübt ist verbringt ca. 20 Minuten mit dem Bau dieser visuellen Köstlichkeit.

Was Du brauchst sind: „Ikea Hacks – rollender Bar-Tisch“ weiterlesen

Meine Tipps für schwierige Geburtstagskinder

Der Moment, wenn Du Deine Familie fragst, was sie sich wünscht und diese antwortet „Deine Anwesenheit ist Geschenk genug! Spar Du lieber Dein Geld!“
-Jap, danke für diese hilfreiche Info! Habe ich ja nicht letztes Jahr schon mal gehört!

Mit meinen Tipps wirst du gar nicht mehr fragen müssen. „Meine Tipps für schwierige Geburtstagskinder“ weiterlesen